Stellungnahme zum Referentenentwurf des E-Health-Gesetzes

Seitens des eGBR-Fachbeirates wurde am 09.02.2015 eine ausführliche Stellungnahme zu dem aktuellen Referentenentwurf eines Gesetzes für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen (E-Health-Gesetz) an das Bundesgesundheitsministerium übermittelt. Die Stellungnahme wurde auf Basis der Rückmeldungen von den im eGBR-Fachbeirat vertretenen Verbänden der Gesundheitsfachberufe, Gesundheitshandwerke und sonstigen Leistungserbringer erstellt. Die Sprecher des eGBR-Fachbeirates, fordern in ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf des E-Health-Gesetzes wesentliche Änderungen am Gesetzentwurf. Kritisiert wird die ungenügende Berücksichtigung der Gesundheitsfachberufe und Gesundheitshandwerke beim Zugriff auf die Telematikinfrastruktur. Die Chance zur Verbesserung der Patientenversorgung durch die Etablierung sektorübergreifender elektronischer Kommunikationswege werde im Gesetzentwurf nicht genutzt. Die Stellungnahme und die Pressemitteilung der Sprecher des eGBR-Fachbeirates können hier herunter geladen werden:

Zurück zur Übersicht

© 2016 ZTG GmbH